Am 4. Juni 2018 erreichte Elisabeth Flotzinger aus der Abschlussklasse 8A Klasse den 3. Platz des Hans-Riegel-Fachpreises 2018 und erhielt ihre Ehrung in einer feierlichen Überreichung an der Johannes Kepler Universität Linz. Der Dr. Hans Riegel-Fachpreis fördert SchülerInnen mit großem Talent im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich. Der Wettbewerb ist eine Kooperation zwischen der JKU Linz und der Kaiserschild Stiftung. Der Preis wurde ihr für ihre herausragende Vorwissenschaftliche Arbeit mit dem Titel „Tonsysteme in der abendländischen Musik bis 1500 mathematisch und musikhistorisch betrachtet – Das pythagoreische und das natürlich-harmonische Tonsystem“ (Fachbetreuer Mag. Andreas Sandmeier) im Fach Mathematik verliehen. Als leidenschaftliche Kontrabassistin war dieses VWA-Thema genau das richtige, um die von ihr lieb gewonnene Mathematik und die Musik zu vereinen. Sie untersuchte dabei die Schwingungen einer eingespannten Saite, beschrieb, wie sich die beiden erwähnten Tonsysteme mathematisch erklären lassen, was zu den damaligen musikhistorischen Entwicklungen geführt hat und begründete mithilfe von GeoGebra anschaulich, warum sich beispielsweise die pythagoreische Terz dissonant anhört, die reine Terz jedoch nicht.

Wir gratulieren herzlich zu dieser herausragenden Leistung!

Bildquelle: Land Oberösterreich