Bei den heurigen Aufführungen der Rainbacher Evangelienspiele gibt es große Beteilung seitens des BORG Ried:

Aus den Vokalgruppen der 6. und 7. Klassen hat sich ein Großteil des Chores bei dieser Theaterproduktion formiert.

Die Rainbacher Evangelienspiele schaffen durch ihr eigenes Wesen den Spagat zwischen Theaterstück, Passionsspiel und Musikproduktion und erlangten dadurch schon vor Jahren ihr Alleinstellungsmerkmal.

Die Aufführung „Zeichen und Wunder“ steht unter der Regie und dramaturgischen Leitung des Autors Friedrich Ch. Zauner. Die Bühnenmusik wurde von dem Oberösterreicher Bernhard Höchtel (u.a. Mitglied der „Gesangskapelle Hermann“) verfasst und am 14.6. uraufgeführt. Die musikalische Gesamtleitung bleibt in den bewährten Händen von Erasmus Baumgartner, der einen wunderschönen Klangraum innerhalb des Chores geschaffen hat!

Die Schülerinnen der Vokalgruppen tragen durch ihren Gesang wesentlich zu der eigenen Stimmung dieses Theaterfestivals bei und liefern unglaublich souveräne Leistungen auf der Bühne ab! Gratulation an alle Beteiligten!

Zeitungsartikel vergrößern

Zeitungsartikel