Am Freitag 07.06. haben die Informatik-Schülerinnen und Schüler der 5A und 5B, die von Prof. Sauerwein unterrichtet werden, in der Aula ihre selbstprogrammierten Computerspiele vorgestellt. In den vergangenen Wochen hatten die Schülerinnen und Schüler in Teams oder in Einzelarbeit eigene Spielideen konzipiert, die Spiele ausprogrammiert und eine Spieleanleitung erstellt.

Alle Besucher und Besucherinnen dieser BORG GameShow waren von der Vielfalt der Ideen und der Kreativität beeindruckt. Es gab Attacken von Bösewichten verschiedenster Arten abzuwehren, gleichfarbige Bälle zu jagen, herabregnende Pfeile, Obst, Süßes, Donuts und Bälle gleichzeitig im Auge zu behalten, fliegende und nicht-fliegende Tier bzw. faule und intakte Eier zu fangen und aus einem Labyrinth auszubrechen. Man musste in einer gruseligen Bar überleben und konnte ermitteln, ob die eigenen Kinder aussehen werden wie eine Prinzessin oder wie Gollum, und vieles mehr.

Und wie es sich für die Software-Entwicklung gehört, hatten manche Spiele erst am Abend zuvor (oder in der Nacht zuvor?) den letzten Schliff bekommen, oder es wurde die aktuelle Version erst am Ausstellungstag per Handy von daheim angefordert!

Alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule stimmten dann ab, welches der Spiele zum BORG-Spiel des Jahres gewählt werden soll. Der Andrang war groß, und der Ausgang war knapp. Alle Entwickler und Entwicklerinnen haben tolle Arbeit geleistet.

Letztlich hat das Spiel Kilian´s phantastische Abenteuer den Sieg davon getragen - dem Entwickler Julijan Vinojcic gebührt unser herzlichster Glückwunsch. Seinen Preis, einen wasserdichten USB-Stick mit LED, hat er sich redlich verdient!